MTB-Schnupperkurse

   
Zielgruppe: --> interessierte Lehrer/innen (müssen keine Sportberechtigung besitzen!) und Übungsleiter/innen Radsport, die mit Schülern Mountainbiken wollen
  --> bereits ausgebildete MTB-Lehrer, die ihr Radsport-Wissen auffrischen wollen
   
Ausrichter: erfahrene MTB-Lehrer (Ausbildung Sichtung- und Weiterbildung im Radsport) mit eigenen Bikepools, unterstützt durch das staatl. Lehrteam Radsport
   
Organisation: allgemeine Lehrerfortbildung - Ausschreibung über FIBS
   
Dauer: i.d R. ein Nachmittag (ca. 3-4 Zeitstunden)
   
Inhalte: - rechtliche Grundlagen beim MTB-Fahren mit Schülern (Theorie)
  - Grundlagen Fahrtechnik / Methodik MTB (Praxis)
  - Organisation einer Ausfahrt mit Schülern (Praxis)
  - Schulsportwettbewerbe Mountainbike in Bayern
  - Bikepool-Organisation (Wie bringt man Räder an die Schule?)
   
Teilnahmevoraussetzung:  MTB-Fahrtechnik: "Basic"; Helmpflicht; bitte eigenes MTB mitbringen;
  (nach Absprache mit dem jeweiligen Ausrichter können evtl. MTB´s entliehen werden)
   
Qualifikation: Bei diesen Lehrgängen handelt es sich lediglich um eine kurze Einführung zum Mountainbiken mit Schülern.
  Die Teilnahme an einem Schnupperkurs berechtigt nicht zur Erteilung von Radsportunterricht in der Schule oder zur Leitung einer Radsportveranstaltung mit Schülern (Schullandheimaufenthalt mit radsportlichem Schwerpunkt, Alpencross, etc.) unter sportlichen Gesichtspunkten. Hierzu ist das Bestehen eines Sichtungs- und Weiterbildungslehrgangs der LASPO die Voraussetzung.
  Die Teilnahme an einem Schnupperkurs "zählt" als Lehrerfortbildung im Rahmen der allgemeinen Fortbildungspflicht!
Abgeleistete Unterrichtseinheiten (UE´s) werden zur Verlängerung des C-Trainers-Radsport vom Bayerischen Radsportverband anerkannt.
   
Termine: hier geht es zu den "Schnupperkursausschreibungen" ...